Public:Jobverlust/Arbeitslosigkeit

aus www.bibwiki.at

Ich verliere meinen Arbeitsplatz - Was kann ich tun?



Inhaltsverzeichnis



Wenn Sie damit rechnen müssen, Ihren Arbeitsplatz zu verlieren, ist es umso wichtiger, dass Sie Informationen nutzen und Hilfe in Anspruch nehmen
- und dass Sie sich nicht unterkriegen lassen!

Arbeitsrecht nutzen 

Falls Ihr Dienstverhältnis gekündigt wurde, achten Sie darauf, dass/ob alles korrekt verläuft:
Ist die Kündigung gerechtfertigt? Wurden die Kündigungsfristen eingehalten? u.v.a.m.

Wenden Sie sich bei Fragen an Ihren Betriebsrat oder die arbeitsrechtliche Beratung der AK.
Informationen zum Thema Beendigung eines Arbeitsverhältnisses zum Nachlesen.

Unterstützungen nutzen

Wenn man seinen Arbeitsplatz verliert oder damit rechnen muss, ihn bald zu verlieren, so ist das eine stark Belastung.
Die Unterstützung von FreundInnen oder Verwandten kann Ihnen dabei genauso helfen wie professionelle psychologische Hilfe.

Nehmen Sie eine unabhängige und kostenlose Bildungs- und Berufsberatung in Anspruch!
Mit einer Bildungsberaterin können sich ein klareres Bild über Ihre Kompetenzen und persönlichen Wünsche machen;
Sie können sich über Weiterbildungsmöglichkeiten informieren und Unterstützung bei Ihren Bewerbungen holen. 
Eine Bildungsberatungsstelle in Ihrer Nähe finden Sie im bib-atlas.

Zeit nutzen

Sie können schon während der Kündigungsfrist mit der Jobsuche oder beruflichen Neuorientierung beginnen.

Wenn der Arbeitgeber die Kündigung ausgesprochen hat, dann haben Sie ein Recht auf "Postensuchtage". Das heißt, Sie können sich Stunden im Ausmaß von einem Fünftel Ihrer wöchentlichen Arbeitszeit frei nehmen, um einen neuen Arbeitsplatz zu finden, zu Bewerbungen zu gehen etc.

Sie können sich beim AMS jederzeit als arbeitssuchend melden. Sobald Sie sich arbeitssuchend gemeldet haben, werden Sie durch das AMS betreut. Das heißt, Sie erhalten möglicherweise noch während der Kündigungsfrist erste Jobangebote oder Terminvorschläge.

AMS nutzen

Spätestens am ersten Tag nach der offiziellen Beendigung Ihres Arbeitsverhältnisses müssen Sie sich arbeitslos melden, um keine Ansprüche zu verlieren. (Wenn Sie sich schon im Vorhinein arbeitslos gemeldet hatten, so haben Sie dafür zehn Tage Zeit - und dadurch weniger Stress.)

Zuständig für Sie ist die regionale Geschäftsstelle des AMS in jenem Bezirk, in dem Sie Ihren Hauptwohnsitz haben. Wenn Sie Anspruch auf finanzielle Leistungen wie z.B. Arbeitslosengeld haben, stellen Sie hier den Antrag.
Nutzen Sie bei Ihrer Anmeldung nach Möglichkeit das elektronische Anmeldesystem das e-ams. So werden Ihre Bescheide schneller bearbeitet.
Mit dem Online Ratgeber des AMS können Sie ausrechnen, wie viel und wie lange Sie voraussichtlich Arbeitslosengeld bekommen werden.

Beim AMS werden Sie einem Berater oder einer Beraterin zugeteilt. Es ist deren Aufgabe, Sie dabei zu unterstützen, möglichst schnell wieder aus der Arbeitslosigkeit herauszukommen.

Mit der Checkliste "Job-Check" können Sie sich auf das erste Gespräch beim AMS vorbereiten.

Weitere wichtige Informationen zum Thema, wie z.B.

  • Wann gilt ein Arbeitsverhältnis als beendet?
  • Was darf ich neben dem Arbeitslosengeld dazuverdienen?
  • Welche sonstigen Unterstützungsmöglichkeiten gibt es? usw.

finden Sie im online-Ratgeber der AK "Arbeitslos - was nun?"

Hinweise: - Jeglicher Nebenverdienst (auch unter der Geringfügigkeitsgrenze) muss beim AMS gemeldet werden.
                - Die Termine für die Auszahlung der AMS Leistungen sind online nachlesbar.



bib-wiki Links



Hinweis

Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Artikel im bib-wiki können wir keine Gewährleistung übernehmen.
Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn wichtige Informationen fehlen oder nicht (mehr) stimmen.
KollegInnen mit Login sind herzlich eingeladen, den Text ggf. selbst zu ergänzen bzw. zu korrigieren!

Für die Richtigkeit können wir zu keiner Zeit eine Gewährleistung übernehmen.

Persönliche Werkzeuge