Public:Wiedereingliederungsteilzeit

aus www.bibwiki.at

Wiedereingliederungsteilzeit - Rückkehr zum Arbeitsplatz nach schwerer oder langwieriger  Erkrankung


Nach einer schweren oder langwierigen Erkrankung ist es oft nicht gut möglich, die frühere Arbeit gleich im vollen Ausmaße wiederaufzunehmen.
Das Modell der "Wiedereingliederungsteilzeit" soll die Rückkehr an den bisherigen Arbeitsplatz erleichtern: Die zurückkehrende Person kann ihre Arbeitszeit vorübergehend reduzieren (um mindestens 25% bis höchstens 50% der Normalarbeitszeit) und erhält in dieser Zeit einerseits den Lohn für die Teilzeitarbeit sowie zusätzlich von der Krankenversicherung ein "Wiedereingliederungsgeld".


Inhaltsverzeichnis



Für welchen Zeitraum kann eine Wiedereingliederungsteilzeit vereinbart werden?

Eine Wiedereingliederungsteilzeit kann für einen Zeitraum zwischen einem und sechs Monaten vereinbart werden.
Es ist möglich, sie einmal zu verlängern. Sie darf aber insgesamt nicht mehr als neun Monate ausmachen.


Welche Voraussetzungen gelten für eine Wiedereingliederungsteilzeit?

  • Sowohl ArbeitgeberIn als auch ArbeitnehmerIn stimmen dieser Beschäftigungsform zu.
  • Vor dem Krankenstand muss der Arbeitnehmer/die Arbeitnehmerin mindestens drei Monate in dem Arbeitsverhältnis beschäftigt gewesen sein.
  • Der Krankenstand hat mindestens sechs Wochen gedauert.
  • Der Arbeitnehmer/die Arbeitnehmerin gilt als arbeitsfähig. Eine Wiedereingliederungsteilzeit muss aus medizinischen Gründen vertretbar und sinnvoll sein.
  • Für die Wiedereingliederungsteilzeit muss eine schriftliche Vereinbarung zwischen Unternehmen und ArbeitnehmerIn getroffen werden, die nach einer Beratung bei einer Regionalstelle von  fit2work aufgesetzt wird. Dabei soll auch ein Wiedereingliederungsplan vorliegen.
  • Zwischen zwei Wiedereingliederungsteilzeiten muss mindestens ein Zeitraum von 18 Monaten liegen.
  • Der Lohn für die Teilzeitarbeit muss über der Geringfügigkeitsgrenze liegen.


Wichtige Hinweise

Wenn ein Arbeitnehmer oder eine Arbeitnehmerin nicht einer Wiedergliederungsteilzeit zustimmt, so darf dies kein Kündigungsgrund sein.

Die Regelungen gelten ab Juli 2017. Informationen dazu im Portal: help.gv.at

Wiedereingliederungsteilzeit: Arbeitsrechtlicher und sozialversicherungs­rechtlicher Leitfaden - Broschüre des Sozialministeriums

Mehr zu Geld bei Krankheit: Informationsseite der Arbeiterkammer


bib-wiki Links


Hinweis

Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Artikel im bib-wiki können wir keine Gewährleistung übernehmen.
Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn wichtige Informationen fehlen oder nicht (mehr) stimmen.
KollegInnen mit Login sind herzlich eingeladen, den Text ggf. selbst zu ergänzen bzw. zu korrigieren!

Persönliche Werkzeuge